LANDESLIGA NORD, 9. Spieltag, SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde – BSC Fortuna Glienicke 1:1

Die weiße Weste des Staffelfavoriten aus Ahrensfelde hat ein schwarzes Fleckchen bekommen, muss aber mit diesem Makel erst einmal noch nicht in die Liga-Waschmaschine. Denn der punktuelle Abstand zum bis dato größten Ligakonkurrenten aus Glienicke, beträgt weiterhin sieben Punkte. Trotzdem sollte man auch das Team von Stahl Brandenburg im Auge behalten, welche ein Spiel weniger in der Rechnung haben und in der Lage wären auf fünf Zähler heranzurücken. Die Partie, in der besonders im ersten Durchgang die Vorgaben von der Taktiktafel umgesetzt wurden, begann sehr verhalten und abtastend. Es war das so oft genannte „komische Spiel“, in dem beide Kontrahenten … LANDESLIGA NORD, 9. Spieltag, SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde – BSC Fortuna Glienicke 1:1 weiterlesen

Erinnerungen werden wach und irgendwie legendär …

Es wird schon wieder viel gesprochen und auch geschrieben über das unvergessliche 9:1 vom „ewigen Rivalitäts-Duell“ zwischen Grün-Weiss Ahrensfelde und Fortuna Glienicke. Morgen, Samstag, den 23.10.2012 um 15 Uhr ist es wieder soweit. Und wieder ist es eine Begegnung von höchster Brisanz, denn Ahrensfelde als Liga-Primus hat den nicht minder ambitionierten alten Rivalen aus Glienicke zu Gast. „Erster gegen Zweiter“ könnte die Überschrift lauten. Und wenn man ganz ehrlich ist und das Ganze sehr nüchtern und neutral betrachtet, könnte der „FC Bayern“ aus Ahrensfelde mit einem Dreier die Weichen schon ganz extrem Richtung Aufstieg zur Verbandsliga stellen. Aber davon werden … Erinnerungen werden wach und irgendwie legendär … weiterlesen

KREISOBERLIGA OHV/BAR, 8. Spieltag, BSV Rot-Weiß Schönow – SG Storkow 7:0

Mit dieser Partie inclusive dem hochverdienten Endresultat, in der die Gäste aus Storkow von Anpfiff an auf der Verliererstraße waren, beendete Rot-Weiß Schönow erst einmal das „tabellarische Hinterherlaufen“ auf Ligakonkurrent TuS Sachsenhasusen II. Diese hatten nämlich am Vortag den Heimauftritt gegen Leegebruch schmerzlich in den Sand gesetzt (1:4) und somit den Schönowern gestattet, punktuell den Gleichschritt wieder aufzunehmen. Storkow, personell geschwächt mit nur elf Spielern angereist, hatte scheinbar große Hoffnung, einem Debakel aus dem Weg zu gehen. Und genau deshalb wurde das taktische Gerüst sehr defensiv ausgerichtet. Für das Schönower Team, welches momentan die Heimspiele auf Kunstrasen am Bernauer Wasserturm … KREISOBERLIGA OHV/BAR, 8. Spieltag, BSV Rot-Weiß Schönow – SG Storkow 7:0 weiterlesen

LANDESKLASSE NORD, 8. Spieltag, SG Einheit Zepernick – SC Victoria 1914 Templin 0:2

Auf der einen Seite traurige und versteinerte Gesichter, auf der anderen Seite der feiernde Neu-Tabellenführer aus Templin, so stellte sich die Gemütslage der beiden Kontrahenten im Spitzenspiel kurz nach Spielende dar. Zepernicks Trainer Lucio Geral blieb aber gefasst in seiner Analyse zum Spiel und sah den Gästeerfolg als durchaus verdient an. “Zu den ersten 45 Minuten würde ich wieder mal sagen, dass wir in einem Prozess sind. Uns fehlte die Leidenschaft und auch einige Spieler waren zu ersetzen. Dann der Gedanke, dass man dies schon irgendwie hinbekommt. Diese Selbstverständlichkeit reicht nun mal nicht, auch nicht für diese Liga.“ Mit viel … LANDESKLASSE NORD, 8. Spieltag, SG Einheit Zepernick – SC Victoria 1914 Templin 0:2 weiterlesen

AOK-Landespokal Brandenburg, Achtelfinale, SV Germania 90 Schöneiche – SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde 0:1

Im Duell der beiden Tabellenführer der Landesligen Süd und Nord hatte der Gast aus Ahrensfelde die Nase vorn und schaffte zusätzlich noch den Sprung ins Viertelfinale des AOK-Landespokals. Dass den Ahrensfeldern ein frühes Tor genügte, um den Sieg einzufahren, lag dann doch wohl mehr an Grün-Weiss selbst, die es besonders im ersten Durchgang nicht schafften, den überlegenen Auftritt in weitere Treffer umzumünzen. Die Partie begann recht flott und brauchte keine Aufwärm- bzw. Abtastphase. Beide Vertretungen begegneten sich auf Augenhöhe, wobei Ahrensfelde schon etwas mehr investierte und dies auch in Möglichkeiten umsetzte. So war es Tilo Scheffler, der einen Schuss nach … AOK-Landespokal Brandenburg, Achtelfinale, SV Germania 90 Schöneiche – SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde 0:1 weiterlesen

LANDESKLASSE NORD, 7. Spieltag, 1. FV Eintracht Wandlitz – Fußballclub Neuenhagen 2:1

Paukenschlag in der Landesklasse Nord. Während sich die siegreiche Eintracht von ihren Fans feiern ließ, trat deren Coach Matthias Händler mit einem Lächeln und breiter Brust zur Analyse der Partie an. „Wir haben das, was wir machen wollten, konsequent umgesetzt. Kompakt stehen und immer wieder Nadelstiche setzen, das ist alles aufgegangen. Sicherlich hat uns der Gegner Phasenweise ganz schon reingedrückt. Doch die Einstellung hat gestimmt, die Leidenschaft auch. Durch das 1:1 wurde es am Ende nochmal eng. Es war eine Schlacht. Ich aber bin sehr zufrieden.“ Die Partie begann sehr behäbig und abtastend. Von Wandlitzer Seite konnte man dies auf … LANDESKLASSE NORD, 7. Spieltag, 1. FV Eintracht Wandlitz – Fußballclub Neuenhagen 2:1 weiterlesen

KREISOBERLIGA OHV/BAR, 6. Spieltag, BSV Rot-Weiß Schönow – Häsener SV 5:0

„Effektiv“, so lautete das kurz und bündig auf den Punkt gebrachte Statement zum Spiel von Tobias Robel, dem Trainer des Siegerteams und vermeintlichen Favoriten in der Kreisoberliga Oberhavel/Barnim. Und damit hatte er den Nagel fast auf dem Kopf getroffen. Fast auch nur deshalb, weil seine Jungs doch noch die ein oder andere Möglichkeit hatten, etwas für das Torekonto zu tun. Denn dieses könnte in der Endabrechnung noch einiges an Gewicht haben. Die Begegnung begann recht munter, denn Häsen präsentierte sich, auch wenn das Punktezählwerk dies nicht vermuten ließ, ebenfalls spielfreudig und auch mit ein paar Möglichkeiten. Dabei musste der Favorit … KREISOBERLIGA OHV/BAR, 6. Spieltag, BSV Rot-Weiß Schönow – Häsener SV 5:0 weiterlesen

BRANDENBURGLIGA, 6. Spieltag, TSG Einheit Bernau – SV Zehdenick 1920 4:3

„Spitzenreiter, Spitzenreiter“ war der Schlachtgesang im Siegestaumel der Bernauer kurz nach Spielschluss. Dies traf zu, hatte aber im Spielverlauf in einigen Phasen an Bedeutung verloren. Es war eine emotionale und hart umkämpfte Partie, die die 93 zahlenden Zuschauer da präsentiert bekamen. „Für mich war das ein ganz normales Spiel, was hier Emotionen verursacht hat, war der Spielverlauf“, erklärte Bernaus Trainer Nico Thomaschweski kurz nach Spielende seine Sichtweise zu den eigenen Gefühlsregungen. Seine Spieler und auch seine Kollegen aus dem Betreuerstab würden dies wohl etwas anders sehen. Aber dazu später mehr. Die Partie begann intensiv und mit reichlich Denkaufgaben für die … BRANDENBURGLIGA, 6. Spieltag, TSG Einheit Bernau – SV Zehdenick 1920 4:3 weiterlesen

1. KREISKLASSE OST, 5. Spieltag, SV 1969 Melchow/Grüntal – SV Blau-Weiß Ladeburg 0:4

Die Tabellenkonstellation der beiden Kontrahenten bescherte den 76 Zuschauern schon ein Spitzenspiel, beim dem die Gäste aus Ladeburg etwas mehr unter Druck standen. Denn bei einer eventuellen Niederlage hätte der Abstand zum Gastgeber und der Reservetruppe der Preussen aus Eberswalde schon etwas mehr wehtun können. Die Partie brauchte keine Aufwärmphase. Beide Vertretungen spielten munter offensiv und begegneten sich vor allem auf Augenhöhe. Nachdem die Gastgeber sich in den ersten beiden Anfangsminuten am rechten Strafraum der Ladeburger festgesetzt hatten und David Beier mit einem Geschoß aus der zweiten Reihe sein Ziel um einiges verfehlte, konnte Blau-Weiß in den Folgeaktionen schon mal … 1. KREISKLASSE OST, 5. Spieltag, SV 1969 Melchow/Grüntal – SV Blau-Weiß Ladeburg 0:4 weiterlesen