BRANDENBURGLIGA, 12. Spieltag, FSV Bernau – Oranienburger FC Eintracht 1901 0:3

Lange Gesichter in den Reihen des FSV Bernau nach Spielende, denn die eindeutige Heimniederlage hatte schon sichtbare Spuren hinterlassen. Dabei hatte der gastgebende Übungsleiter, Matthias Schönknecht, im Vorgespräch noch recht zuversichtlich geklungen. „Wir haben zwar den ein oder anderen Ausfall, vor allem mit Damir Coric, zu beklagen, trotzdem sind wir gut aufgestellt. Bei uns gibt es heute nur eine Richtung,“ war da zu hören und machte schon etwas Hoffnung auf eine spannende Begegnung. Diese begann aber sehr verhalten und auch taktisch geprägt. So gab es in den Anfangsminuten jeweils eine hauchzarte Halbchance zu verzeichnen, was nicht wirklich zu der Aussage … BRANDENBURGLIGA, 12. Spieltag, FSV Bernau – Oranienburger FC Eintracht 1901 0:3 weiterlesen

AOK-Landespokal Brandenburg, Viertelfinale, SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde – SV Babelsberg 03 0:2

Es war angerichtet, das berühmt berüchtigte „David gegen Goliath“, das „Klein gegen Groß“ oder was man da noch für Vergleiche hätte zu Rate ziehen können. Ahrensfelde hatte fast alle Probanden an Bord, bei den Babelsbergern sah die Lage nicht so rosig aus. Von deren Seite bestand der Wunsch, schon allein wegen der vergangenen Corona-Fälle, die Begegnung verlegen zu lassen. Doch die Brandenburger Spielleitung konnte und wollte dem nicht nachgeben und so begann die Partie bei bestem Herbstwetter vor einer guten Kulisse von 780 zahlenden Zuschauern, unter denen sich auch ein Tross Gästefans, mit gut hundert Mann Stärke, über die gesamte … AOK-Landespokal Brandenburg, Viertelfinale, SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde – SV Babelsberg 03 0:2 weiterlesen

BRANDENBURGLIGA, 11. Spieltag, TSG Einheit Bernau – TuS 1896 Sachsenhausen 3:3

„Der Tabellenführer, die Stars von Morgen, die TSG Einheit Bernau“, so begann der Stadionsprecher seine Offerte zum Spitzenspiel in der Brandenburgliga und sorgte damit schon bei einigen Anwesenden für ein grinsendes Kopfschütteln. Das was dann aber auf den Anpfiff des Berliner Schiedsrichters Sebastian Hornig folgte, war Spitzenfußball ‚par excellence‘. Es wurde eine Begegnung zweier Teams, welche mit absolutem Recht das Prädikat „Oberstes Regal der Liga“ tragen dürfen. Aufwärmphase war für beide Vertretungen ein Fremdwort, die Visiere wurde sofort heruntergelassen und Vollgas gegeben. Rasse, Leidenschaft, spielerische Intelligenz und körperliches Knowhow waren die Attribute, die das Spiel prägten, welches keine Sekunde Unaufmerksamkeiten … BRANDENBURGLIGA, 11. Spieltag, TSG Einheit Bernau – TuS 1896 Sachsenhausen 3:3 weiterlesen

BLACK SATURDAY for BARNIM RASENBALLSPORT (inclusive Fotos vom Spiel)

Auf Facebook habe ich gestern meinen „versauten Samstag“ schon angerissen. Da aber nicht alle meiner Leser einen Facebook-Account besitzen, möchte ich hier über das Erlebte vom sehr ominös daherkommenden Tag, der mir letztendlich nur einen leeren Tank beschert hat, näher berichten. Geplant war am Vormittag eine Video-Kolumne „on tour“ in Finowfurt, wo Wilfried Riemer, der ehemalige Vorsitzende des Fußballkreises Oberhavel/Barnim und momentan im Brandenburger und Nordostdeutschen Fußball-Verband tätige Spielleiter, auf mich wartete. Eine durch Grübeln und Kopfschmerz geprägte schlaflose Nacht ließ mich mein Treffen lieber absagen und die Nachtruhe um einige Stunden, was ich im Übrigen nie tue, verlängern. Ohne … BLACK SATURDAY for BARNIM RASENBALLSPORT (inclusive Fotos vom Spiel) weiterlesen

LANDESLIGA NORD, 9. Spieltag, SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde – BSC Fortuna Glienicke 1:1

Die weiße Weste des Staffelfavoriten aus Ahrensfelde hat ein schwarzes Fleckchen bekommen, muss aber mit diesem Makel erst einmal noch nicht in die Liga-Waschmaschine. Denn der punktuelle Abstand zum bis dato größten Ligakonkurrenten aus Glienicke, beträgt weiterhin sieben Punkte. Trotzdem sollte man auch das Team von Stahl Brandenburg im Auge behalten, welche ein Spiel weniger in der Rechnung haben und in der Lage wären auf fünf Zähler heranzurücken. Die Partie, in der besonders im ersten Durchgang die Vorgaben von der Taktiktafel umgesetzt wurden, begann sehr verhalten und abtastend. Es war das so oft genannte „komische Spiel“, in dem beide Kontrahenten … LANDESLIGA NORD, 9. Spieltag, SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde – BSC Fortuna Glienicke 1:1 weiterlesen

Erinnerungen werden wach und irgendwie legendär …

Es wird schon wieder viel gesprochen und auch geschrieben über das unvergessliche 9:1 vom „ewigen Rivalitäts-Duell“ zwischen Grün-Weiss Ahrensfelde und Fortuna Glienicke. Morgen, Samstag, den 23.10.2012 um 15 Uhr ist es wieder soweit. Und wieder ist es eine Begegnung von höchster Brisanz, denn Ahrensfelde als Liga-Primus hat den nicht minder ambitionierten alten Rivalen aus Glienicke zu Gast. „Erster gegen Zweiter“ könnte die Überschrift lauten. Und wenn man ganz ehrlich ist und das Ganze sehr nüchtern und neutral betrachtet, könnte der „FC Bayern“ aus Ahrensfelde mit einem Dreier die Weichen schon ganz extrem Richtung Aufstieg zur Verbandsliga stellen. Aber davon werden … Erinnerungen werden wach und irgendwie legendär … weiterlesen

KREISOBERLIGA OHV/BAR, 8. Spieltag, BSV Rot-Weiß Schönow – SG Storkow 7:0

Mit dieser Partie inclusive dem hochverdienten Endresultat, in der die Gäste aus Storkow von Anpfiff an auf der Verliererstraße waren, beendete Rot-Weiß Schönow erst einmal das „tabellarische Hinterherlaufen“ auf Ligakonkurrent TuS Sachsenhasusen II. Diese hatten nämlich am Vortag den Heimauftritt gegen Leegebruch schmerzlich in den Sand gesetzt (1:4) und somit den Schönowern gestattet, punktuell den Gleichschritt wieder aufzunehmen. Storkow, personell geschwächt mit nur elf Spielern angereist, hatte scheinbar große Hoffnung, einem Debakel aus dem Weg zu gehen. Und genau deshalb wurde das taktische Gerüst sehr defensiv ausgerichtet. Für das Schönower Team, welches momentan die Heimspiele auf Kunstrasen am Bernauer Wasserturm … KREISOBERLIGA OHV/BAR, 8. Spieltag, BSV Rot-Weiß Schönow – SG Storkow 7:0 weiterlesen

LANDESKLASSE NORD, 8. Spieltag, SG Einheit Zepernick – SC Victoria 1914 Templin 0:2

Auf der einen Seite traurige und versteinerte Gesichter, auf der anderen Seite der feiernde Neu-Tabellenführer aus Templin, so stellte sich die Gemütslage der beiden Kontrahenten im Spitzenspiel kurz nach Spielende dar. Zepernicks Trainer Lucio Geral blieb aber gefasst in seiner Analyse zum Spiel und sah den Gästeerfolg als durchaus verdient an. “Zu den ersten 45 Minuten würde ich wieder mal sagen, dass wir in einem Prozess sind. Uns fehlte die Leidenschaft und auch einige Spieler waren zu ersetzen. Dann der Gedanke, dass man dies schon irgendwie hinbekommt. Diese Selbstverständlichkeit reicht nun mal nicht, auch nicht für diese Liga.“ Mit viel … LANDESKLASSE NORD, 8. Spieltag, SG Einheit Zepernick – SC Victoria 1914 Templin 0:2 weiterlesen

AOK-Landespokal Brandenburg, Achtelfinale, SV Germania 90 Schöneiche – SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde 0:1

Im Duell der beiden Tabellenführer der Landesligen Süd und Nord hatte der Gast aus Ahrensfelde die Nase vorn und schaffte zusätzlich noch den Sprung ins Viertelfinale des AOK-Landespokals. Dass den Ahrensfeldern ein frühes Tor genügte, um den Sieg einzufahren, lag dann doch wohl mehr an Grün-Weiss selbst, die es besonders im ersten Durchgang nicht schafften, den überlegenen Auftritt in weitere Treffer umzumünzen. Die Partie begann recht flott und brauchte keine Aufwärm- bzw. Abtastphase. Beide Vertretungen begegneten sich auf Augenhöhe, wobei Ahrensfelde schon etwas mehr investierte und dies auch in Möglichkeiten umsetzte. So war es Tilo Scheffler, der einen Schuss nach … AOK-Landespokal Brandenburg, Achtelfinale, SV Germania 90 Schöneiche – SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde 0:1 weiterlesen