Ich darf wieder …, ab morgen aber wieder nicht …

Bis gestern mein neidischer Blick nach draußen ….

Gestern am Vormittag die frohe Kunde. Die nette Mitarbeiterin vom Gesundheitsamt gibt grünes Licht, ich darf wieder raus. Die Info erst einmal nur mündlich, das offizielle Schreiben flattert mir demnächst ins Haus. Das Resümee zur Corona-Infektion für mich und meine Frau fällt relativ nüchtern aus. Glück gehabt, dass es uns im Endeffekt nur ein paar Tage schlecht ging. Wobei man dies relativieren muss, denn schlussendlich waren es nur die Symptome einer Erkältung oder auch einer Grippe. Was ich aber zu bedenken geben muss, ist der psychische Effekt. Die Gedanken, die man sich dann doch macht, sind schon nicht ohne. Der Druck im Brustkorb und der Husten machen einem schon ein wenig Angst, nicht doch noch auf der Intensivstation zu landen und eventuell zwangsbeatmet zu werden. Doch die Freude über die nun genehmigte „Freiheit“ überwiegt und schlägt gleich wieder in Ernüchterung um. Denn Morgen ist damit schon wieder Schluss.

Eine Altlast und Randerscheinung der Infektion, neben der immer noch präsenten Schlappheit, ist mir leider doch noch geblieben. Das betrifft den Geschmacks- und Geruchsinn. Dieser kommt zwar so langsam wieder zurück, es ist aber leider so, dass ich momentan nicht gänzlich bestimmen kann, ob ich wieder vollumfänglich kulinarisch ohne diese Einschränkungen konsumieren kann. So agiere ich weiter im Testfeld, denn selbst auch meine Frau ist in diesem Punkt noch nicht bei hundert Prozent. Externe Berater bzw. Verkoster sind auf Grund der nun folgenden Kontaktbeschränkungen kaum in Sicht, so heißt es wahrscheinlich weiter „Überwürzen“ mit der Hoffnung auf baldige Normalität am Herd und beim Essen.

Wie in meinem letzten Blog-Eintrag schon erwähnt, möchte ich nicht auf uns Menschen und unsere aufgezwungene momentane „Partnerschaft“ mit Corona rumtrampeln. Dazu wird sich jeder seine Gedanken machen und Schlüsse daraus ziehen. Man hört und liest sehr viel, genau so über den Umstand, dass man nach überstandener Infektion erst einmal immun ist. Ich traue dem Frieden nicht gänzlich, die Zeit wird es zeigen.

Lasst es Euch gut gehen und vor allem bleibt gesund.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s